Mittwoch, 19. September 2012

[Rezension / Blogtour] Die Portal- Chroniken

Hallo ihr Lieben. Als Teilnehmer der Blogtour von den Portal-Chroniken stelle ich heute, an meinem Datum die Rezension von Imogen Roses Portal-Chroniken hoch. Zum Schluss des Beitrags gibt es noch ein Widget mit einem Gewinnspiel, an dem ihr teilnehmen könnt und ein Interwiev mit der Autorin.
Viel Spaß!=)
Zum Buch:
Seiten: 283
ISBN: 978-0985676636
Preis: 10,69
E-Book: 3,49



Zum Inhalt:


Komm und finde mich vor zwei Jahren… Sechs Worte, die den Eishockey spielenden Wildfang Arizona in eine alternative Dimension geschleudert haben. Plötzlich lebt sie das Leben einer umschwärmten Cheerleaderin. Sie wird aus dem glücklichen Leben mit ihrem Vater gerissen und in ein neues, fremdes Leben mit ihrer verhassten Mutter gestoßen. Alle kennen sie als Arizona Darley, aber die ist sie nicht. Sie ist Arizona Stevens. Während sie versucht, Antworten zu finden, stehen für sie nur zwei Dinge fest: dass ihre Mutter Olivia irgendwie für alles verantwortlich ist - und dass sie ihr altes Leben zurückhaben möchte. Bis sie Kellan trifft...

Meine Meinung:


Ich gehöre wohl zu den Leuten, die dieses Buch mit gemischten Gefühlen beendet haben. 

Der Zeitreisesprung, den Arizona erlebt, ist gigantisch. Sie kommt von einem Arizona Stevens Leben, wo sie Eishockey-Spielerin ist in ein Leben von Arizona Darley, die blonde Haare hat und Cheerleaderin ist; einfach komplett anders ist als sie. Die beiden Charaktere unterscheiden sich wirklich sehr. Während die eine süß und sehr viel auf ihr äußeres hält, ist der anderen komplett egal wie sie aussieht und auch öfters aggressiv. 

„Ich wusste nicht was ich von all dem halten sollte. Es war, als wäre ich in eine alternative Realität versetzt worden, in der alle um mich herum dieselben waren, nur ich nicht.“ 
(Ebook- Position: 337)


Ich hatte zu dem Zeitpunkt einen richtigen Respekt vor Arizona, da ich sicher nicht so ruhig geblieben wäre, wäre ich in eine alternative Realität versetzt worden.
Wie ihr es euch denken könnt, fehlt der Geschichte durchaus keine Spannung. Ich wollte unbedingt wissen wie Arizona dort gelandet ist wo sie gelandet ist, auch wenn die Antwort schon im Titel steht: durch ein Portal. Trotzdem war ich gefesselt von der Story und hatte das Buch dementsprechend auch sehr schnell gelesen.
Arizona fängt dann im Laufe der Geschichte an, Puzzleteile zusammenzusetzen und kommt der Antwort gefährlich nahe, und das natürlich nicht ohne eine gute Freundin von ihr, Ariele. Dieser ist nämlich das gleiche passiert und somit sitzen beide im selben Boot.
Dann kommt außerdem noch Kellan ins Spiel, der sich in Arizona verliebt. Die Geschichte der beiden hat durchaus etwas für sich und ist an manchen Stellen sehr süß und herzerwärmend.

„ Dann legte er seine Hand auf meine Schulter und zog mich sanft näher, bis ich seinen Atem auf meinem Gesicht spürte. Er strich mit den Daumen über meine Lippen, öffnete sie leicht. Er hielt inne und sah mir fest in die Augen. Ich schloss sie, und seine Lippen fanden meine.“ 
(E-Book Position: 1583)

Verschiedene Sachen an dem Buch haben mir jedoch auch nicht gefallen. So sind zum Beispiel viele Dinge mit den Haaren herbeigezogen, ein Beispiel wäre da ein zweiter Typ, der auf einmal in Arizona verliebt ist und ihr hinterherläuft… Desweiteren wird die Lösung zu dem Rätsel von den Zeitreisen immer wieder nach hinter verlegt, und nach und nach fing das an mich zu nerven, immer wieder auf später vertröstet zu werden. Ich kann mir denken, dass das wegen der Spannung gemacht wurde, hier war es jedoch so offensichtlich und schlecht gemacht, dass es wirklich gestört hat.
Der Schreibstil ist eigentlich sehr flüssig, obwohl mich die deutsche Übersetzung immer wieder gestört hat. Man merkt doch sehr, dass es sich nur um eine Übersetzung handelt. Teilweise sind die Sätze abgehackt und in keinem sehr guten deutsch verfasst. Ich glaube, dieses Buch wäre definitiv besser auf Englisch…
Im gesamten haben mir die Charaktere sehr gut gefallen. Arizona war mir von Anfang an sympathisch und ich habe mit ihr mit gefiebert bis zum Schluss. Die Autorin hat es geschafft, sehr plastische und gut beschriebene Protagonisten zu erschaffen, die durchweg nachvollziehbar waren, auch wenn mir die Ideen von manchen, wie z.B. Arizonas Mutter nicht so wirklich zugesagt haben.

Fazit:

Ein durchaus durchwachsener und spannender Roman, der mir trotz Schwächen gut gefallen hat. Ich werde mir auf jeden Fall den 2. Teil zulegen, höchstwahrscheinlich aber auf Englisch, sollte die Qualität der Übersetzung die gleiche sein wie beim diesem Band. Ich empfehle dieses Buch allen Fans von Zeitreisen, die Lust auf einen kurzweiligen Jugend-Roman für zwischendurch haben.
Ich vergebe 4 von 5 Punkten.

---------------------------------     ----------------------------------------------------     ----------------------------
Hier ist noch das Widget für das Gewinnspiel. Es gibt etliche Sachpreise zu gewinnen, also lade ich euch wärmstens dazu ein, daran teilzunehmen;)

a Rafflecopter giveaway
--------------------------     --------------------------------------------     -------------------------

 Infos zur Autorin:

Imogen Rose ist die Autorin der Bestseller-Reihe »Die Portal-Chroniken«, die sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen Kultstaus im Bereich der Indie-Literatur erreicht hat. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 2010. Inzwischen ist sie hauptberuflich als Schriftstellerin tätig und arbeitet gerade an »The Bonfire Chronicles«, ihrer zweiten Buchreihe für jugendliche Leser.

Imogen wurde in Schweden geboren und zog für ihr Studium der Immunologie nach London, das noch heute eine ihrer Lieblingsstädte ist. Nach ihrer Promotion am Imperial College siedelte sie 2001 mit ihrer Familie in die USA nach New Jersey über. Imogen ist ein selbstbekennender Hermès-Fan und gibt offen zu, dass sie Kurt Cobain vergöttert. Sie liebt Shopping, Reisen, Filme und das Zusammensein mit ihrer Familie, ihren Freunden und Tallulah, ihrem Chihuahua.
Für weitere Informationen besucht die folgenden Links:


 

Kommentare:

  1. Schöne Rezension, ich werde mir wahrscheinlich auch den zweiten band auf englisch zulegen, allein um nicht so lange warten zu müssen.

    AntwortenLöschen
  2. Das möchte ich auch noch lesen ^^
    Und ich habe hier etwas Schönes für dich ;)
    http://luna-empfiehlt.blogspot.de/2012/09/awards-und-ein-fettes-dankeschooon.html

    LG
    Luna :)

    AntwortenLöschen